Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Leiterin/ Leiter des Stabsbereiches Logistik

Frankfurt (Oder)

Überregional

Kategorie
Stellenausschreibungen
Tags
Bewerbung
Datum
05.04.2018

Im Polizeipräsidium Land Brandenburg, Polizeidirektion Ost ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle 

 

der Leiterin/des Leiters des Stabsbereiches Logistik

im Direktionsstab

bewertet nach BesGr. A 13/14 bzw. E 13 TV-L,

Dienstort: Frankfurt (Oder)

 

unbefristet zu besetzen. 

 

Das erwartet Sie (Aufgaben):

Der Leiterin/dem Leiter des Stabsbereiches Logistik mit den Sachbereichen Technik, Haushalt und Sonstige Verwaltungsangelegenheiten obliegen schwerpunktmäßig folgende Aufgaben:

Führungsaufgaben:

  • Führung des Stabsbereiches Logistik
  • persönliche Anleitung und Kontrolle wesentlicher Vorgänge
  • Personalplanung und -einsatz sowie Personalförderung und -entwicklung im Stabsbereich
  • Umsetzung und Ausgestaltung grundsätzlicher Organisationsentscheidungen, ständige Organisationsentwicklung und -optimierung im eigenen Zuständigkeitsbereich
  • Gestaltung von Veränderungsprozessen
  • Einsatzabschnittsführer in einer Besonderen Aufbauorganisation (BAO)

Fachaufgaben:

  • Beratung der Direktionsleitung sowie Erarbeitung von Entscheidungsvorschlägen zur Führungsunterstützung
  • Budgetbeauftragter
  • Haushaltsplanung, -durchführung und -abschluss
  • Grundsätzliche Angelegenheiten der fiskalischen und materiellen Sicherstellung
  • Planung und bedarfsgerechte Zuweisung von Finanz- und Sachmitteln der zentralen und dezentralen Beschaffung
  • Planung zentraler Beschaffungen und Umsetzung dezentraler Beschaffungsmaßnahmen
  • Erarbeitung, Umsetzung und Überwachung der Einhaltung von Richtlinien
  • Organisation Zahlungsverkehr
  • Anordnungsbefugnis
  • Planung, Beschaffung, Verwaltung und Nachweisführung von Führungs- und Einsatzmitteln auf Ebene der Polizeidirektion
  • Organisation des Inneren Dienstes (Kurierdienst, Poststelle, Liegenschaftsangelegenheiten gemäß Zuständigkeit, innerbetrieblicher Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutz)
  • Mitarbeit bei der Planung und Bewirtschaftung der Liegenschaften der Polizeidirektion in Zusammenarbeit mit dem Immobilien-Service-Center, dem Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen sowie dem Polizeipräsidium
  • Fachaufsicht für alle haushaltsrelevanten Angelegenheiten, Liegenschaften und Führungs- und Einsatzmittel in der Polizeidirektion

Das bringen Sie mit (Anforderungen):

  • Laufbahnbefähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst
    oder
    abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften oder im Bereich Public Management
  • ausgeprägte Kenntnisse im öffentlichen Haushaltsrecht und betriebswirtschaftlicher Grundlagen
  • gute Kenntnisse im bürgerlichen Recht
  • Kenntnisse im Organisations- und Personalmanagement
  • überdurchschnittlich ausgeprägte Methodenkompetenzen (Organisations- und Planungsfähigkeit)

Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt.

Das Polizeipräsidium sieht seine besondere Verpflichtung in der Einstellung behinderter Menschen. Daher werden diese bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere hinsichtlich der Anforderungen des Arbeitsplatzes und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 25. Mai 2018 an die:

 

Polizeidirektion Ost

Stabsbereich Personal

Nuhnenstraße 40

15234 Frankfurt (Oder)

 

Bei Rückfragen stehen Ihnen Herr Pruß (unter 0335 561-2300) oder Frau Lugert (unter 0335 561-2310) gern zur Verfügung.

Mit der Bewerbung erklärt sich die Bewerberin/der Bewerber damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens aufbewahrt werden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen, werden nicht berücksichtigt.

Bewerberinnen/Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Personalakteneinsicht zu erklären.

Verantwortlich:

Polizeipräsidium
Stabsbereich Personal

Kaiser-Friedrich-Str. 143
14469 Potsdam
Zum Polizeipräsidium


Das könnte Sie auch interessieren