Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Leiter des Stabsbereiches Personalangelegenheiten (m/ w/ d)

Neuruppin

Überregional

Kategorie
Stellenausschreibungen
Datum
05.03.2019

Im Polizeipräsidium Land Brandenburg, Polizeidirektion Nord ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle Leiter des Stabsbereiches Personalangelegenheiten (m/ w/ d) im Direktionsstab (bewertet nach Bes.-Gr. A 13/14 BbgBesO, EG 13 TV-L), Dienstort: Neuruppin unbefristet zu besetzen.

Das erwartet Sie (Aufgaben):

Der Leiterin/dem Leiter des Stabsbereiches Personal mit den Sachbereichen Personalangelegenheiten und Personalentwicklung, Aus- und Fortbildung obliegen schwerpunktmäßig folgende Aufgaben:

Führungsaufgaben:

  • Führung des Stabsbereichs
  • Taktische Zielbildung unter Berücksichtigung der Organisationsziele und der strategischen Ziele der Behörde, einschließlich Controlling
  • Persönliche Anleitung und Kontrolle wesentlicher Vorgänge
  • Personalplanung und –einsatz sowie Personalförderung und –entwicklung in ihrer/seiner Organisationseinheit
  • Umsetzung und Ausgestaltung grundsätzlicher Organisationsentscheidungen, ständige Organisationsentwicklung und – optimierung im eigenen Zuständigkeitsbereich, Gestaltung von Veränderungsprozessen

Fachaufgaben:

  • Beratung der Leiterin/des Leiters des Direktionsstabes sowie Erarbeitung von Entscheidungsvorschlägen zur Führungsunterstützung
  • Personalrechtliche und personalwirtschaftliche Angelegenheiten der Polizeidirektion
  • Angelegenheiten der Aus- und Fortbildung der Polizeidirektion
  • Planung und Verwaltung von Budgets im Personal-/ Fortbildungsbereich
  • Umsetzung des Rahmenkonzepts zur Personalentwicklung in der Polizei des Landes Brandenburg

Das bringen Sie mit:

formale Anforderungen:

  • Laufbahnbefähigung  für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst oder vergleichbare Qualifikation

fachliche Anforderungen:

  • umfassende Kenntnisse des öffentlichen Dienst- und Tarifrechts, Arbeitsrechts, Personalvertretungsrechts, Beamtenrecht
  • umfassende Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrechts
  • Vertiefte Kenntnisse des Personalmanagements (Personalplanung, -gewinnung,
    -auswahl und Personalentwicklung)
  • Kenntnisse des öffentlichen Haushaltsrechts, betriebswirtschaftliche Grundlagen

Das Polizeipräsidium sieht seine besondere Verpflichtung in der Einstellung behinderter Menschen. Daher werden diese bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

Zudem setzen wir uns für Chancengerechtigkeit ein und streben in allen Bereichen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere hinsichtlich der Anforderungen des Arbeitsplatzes und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen ausschließlich auf dem Postweg bis zum  27.03.2019 an das:

 

Polizeipräsidium Land Brandenburg

Stabsbereich Personal

Kaiser-Friedrich-Straße 143

14469 Potsdam

 

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen tabellarischen Lebenslauf, einen Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation sowie qualifizierte Zeugnisse/Beurteilungen bei. Senden Sie uns nur Kopien Ihrer Unterlagen und verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und Schutzfolien, da sämtliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens datenschutzkonform vernichtet werden.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Kolitsch unter der Telefonnummer 0331/283-33143 gern zur Verfügung.

Mit der Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

 

Anlage: Informationen zum Datenschutz

Verantwortlich:

Polizeipräsidium
Stabsbereich Personal

Kaiser-Friedrich-Str. 143
14469 Potsdam
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren