Ladendieb gestellt

Cottbus

Cottbus

Kategorie
Kriminalität
Datum
21.07.2020

Zwei Ladendiebe trieben am Montagmittag ihr Unwesen in einem großen Kaufhaus in der Stadtmitte. Ein Mitarbeiter dieser Einrichtung beobachtete sie, als sie diverse Waren einsteckten. Die Kosmetika hatten einen Wert von rund 500 Euro. Auf ihr Handeln angesprochen flüchteten sie. Im Bereich der Roßstraße konnte der Angestellte einen bereits intensiv der Polizei bekannten 22-Jährigen stellen und bis zum Eintreffen der Beamten festhalten. Im Zuge sich anschließender Fahndungsmaßnahmen stellten Polizeibeamte in der Görlitzer Straße einen einschlägig bekannten 35-Jährigen, der durch die Cottbuser Staatsanwaltschaft zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war und der betäubungsmittelverdächtige Substanzen bei sich hatte. Die Drogen wurden sichergestellt. In der Vetschauer Straße wurde ein ebenfalls nicht unbekannter 16-Jähriger kontrolliert. Bei ihm stellten die Beamten ein Einhandmesser fest und sicher. Ermittlungen zu den Zusammenhängen mit den handelnden Personen des Ladendiebstahls und zu den Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz führt nun die Kriminalpolizei.   

Verantwortlich:

Polizeidirektion Süd
Pressestelle

Juri-Gagarin-Straße 15-16
03046 Cottbus

Telefax: 0355 4937-2002
pressestelle01.pdsued@polizei-internet.brandenburg.de

Telefon: 0355 4937–2020
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren