Betrugsversuch schlägt fehl

Falkensee, Henkelstraße

Havelland

Kategorie
Kriminalität
Datum
14.02.2020

Eine 88-jährige Havelländerin erhielt am Donnerstag einen Anruf von einer ihr unbekannten, männlichen Person. Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter der Verbraucherzentrale Berlin aus und gab an, dass die Frau einer Zahlungsaufforderung nachkommen müsse und 9.000 Euro aus Gewinnspielkosten überweisen soll.

Als die Frau erwiderte, dass sie an keinem Gewinnspiel teilgenommen habe, wurde ihr vom Anrufer mit weiteren Kosten gedroht, für den Fall das sie das Geld nicht überweisen würde. Da die 88-jährige nun eine Betrugsmasche erkannte, handelte sie richtig, beendete sofort das Telefonat und verständigte die Polizei.

Donnerstag, 13.02.2020, 14:05 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren