Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Auffahrunfall mit hohem Sachschaden und einer leichtverletzten Person

Landkreis Potsdam-Mittelmark, A10, Autobahndreieck Potsdam, Richtung Frankfurt / Oder

PM

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
20.10.2017

Donnerstag, den 19.10.2017, 23.25 Uhr

 

Ein PKW Subaru aus den Niederlanden fuhr Donnerstagnacht am Autobahndreieck Potsdam in Folge von Unaufmerksamkeit des Fahrers (20)  auf einen vorausfahrenden VW- Kleinbus aus Berlin auf. Anschließend verlor der Subarufahrer die Kontrolle über seinen Wagen, der in die rechte Leitplanke schleuderte, woraufhin sich Unfalltrümmer über alle Fahrspuren verteilten. Der Fahrer eines nachfolgenden Skoda Octavia aus Dessau, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überfuhr die auf der Straße liegenden Trümmerteile. Dabei wurde der Unterboden des Skoda schwer beschädigt. Der Unfallverursacher erlitt ein Schleudertrauma und kam zur Behandlung in ein Potsdamer Krankenhaus. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt ca. 25.000 Euro.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zur Polizeidirektion West


Das könnte Sie auch interessieren