Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

25 Jahre Landeskriminalamt Brandenburg - Große Kriminalfälle und neue Herausforderungen

Neue Ausgabe der Mitarbeiterzeitschrift der Polizei Brandenburg liegt vor

Potsdam

Überregional

Kategorie
Die Polizei
Datum
11.08.2017

Das Landeskriminalamt (LKA) Brandenburg steht im Mittelpunkt der neuen Ausgabe der „info110“, der Zeitschrift der Polizei Brandenburg. Eine Sonderausgabe anlässlich des 25-jährigen Bestehens des LKA ist jetzt erschienen. Im Mittelpunkt des Magazins stehen sowohl große Kriminalfälle der vergangenen Jahre, als auch ganz neue Schwerpunkte der Arbeit des Landeskriminalamtes.

„1992 ist das offizielle Gründungsjahr des Landeskriminalamtes Brandenburg. Die Behörde besteht nun 25 Jahre. Das ist ein Grund zum Feiern und auch Anlass der Sonderausgabe. Ein Vierteljahrhundert mit großen, mitunter spektakulären Fällen. Das Landeskriminalamt leistet aber viel mehr, als man gemeinhin zu wissen glaubt. Die vier Abteilungen des LKA stellen wir im Heft ebenso vor, wie einige der größten Ermittlungskomplexe der letzten 25 Jahre“, sagte info110-Chefredakteurin Katrin Böhme. „Im neuen Magazin steht außerdem ein ganz aktuelles Thema im Fokus: Reichsbürger und sogenannte Selbstverwalter.“

Außerdem im Heft: Wir berichten über die Möglichkeit der freiwilligen Verlängerung der Lebensarbeitszeit. Auch im LKA gehen viele Spezialisten nach und nach in den Ruhestand. Einige von ihnen können sich vorstellen, länger zu arbeiten. Lesen Sie ein Interview mit einem Kriminalisten des LKA, der vorerst ein weiteres Jahr im Dienst bleiben wird.

Die neue Ausgabe der „info110“ steht unter Links zum Thema zum Download bereit. Einzelne Exemplare können - solange der Vorrat reicht - unter presse@mik.brandenburg.de bei der Pressestelle des Innenministeriums bestellt werden.

Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg
Pressemitteilung Nr. 073/17 vom 11.08.2017

  • Zeitschrift der Polizei Brandenburg, Info 110, Ausgabe 2/2017
    Titelblatt zur neuen Ausgabe der info110

Verantwortlich:

Ministerium des Innern und
für Kommunales
des Landes Brandenburg
Pressestelle

Henning-von-Tresckow-Straße 9-13
14467 Potsdam

Telefon: 0331 866-2060
Telefax: 0331 866-2666
pressestelle@mik.brandenburg.de
www.mik.brandenburg.de
Zum Impressum des Ministeriums


Das könnte Sie auch interessieren