Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

„Keine Angst vorm…“

Neuruppin

OPR

Kategorie
Daten und Fakten
Datum
26.07.2018

Am heutigen Morgen gegen 08.30 Uhr wurde die Polizei Neuruppin durch eine Bürgerin informiert, dass vor einem Markt in der Junckerstraße ein Schwarzafrikaner liegt, welche nur in Unterwäsche bekleidet schläft. Beamte fuhren vor Ort und stellten die Identität des Mannes sowie folgendes fest:

Seit dem 12.06.2018 gab es insgesamt 21 Einsätze im Bereich der Polizeiinspektion OPR, die aufgrund des betroffenen  30-jährigen Asylbewerbers aus Kamerun eingeleitet werden mussten, z.B. auch gestern Vormittag in Schönberg (Meldung der Polizeiinspektion OPR Nr. 1746 v. 25.07.).

In einigen Fällen kam es zu Ingewahrsamnahmen des Mannes, i.d.R. zur Identitätsfeststellung, weil er keine Personaldokumente mit sich führte und den handelnden Beamten noch nicht bekannt war. 

Der 30-Jährige ist in den meisten Fällen freundlich bis kooperativ und der deutschen Sprache durchaus mächtig. Der Kameruner ist bereits im Jahre 2004 in das Bundesgebiet eingereist und seit dem Jahre 2015 ohne festen Wohnsitz. Er lebt nach eigenem Bekunden freiwillig in der beschriebenen Art und Weise und wünschte keinerlei behördliche Hilfe. Gestern hatte er aber z.B. Sachen aus dem Polizeigewahrsam erhalten.

Die Rücksprache mit dem Sozialamt des Landkreises ergab die Einschätzung, dass die Person in keinem Fall etwas für die Behörden sei bzw. keinen Einsatz der Polizei erfordern würde. In Ausnahmefällen wäre nur der gesundheitliche Zustand in Bezug auf die anhaltende Hitze zu prüfen. Die Art und Weise der freien Lebensgestaltung des Kameruners in Bezug auf das Schlafen im Freien und das Aufhalten in Banken und Geschäften sei durch die Bevölkerung hinzunehmen. 

(Insofern wird hiermit dies noch einmal der Öffentlichkeit mitgeteilt.)

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren