Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite/Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Wer kennt diesen Mann?

Hennigsdorf

Oberhavel

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Datum
12.02.2020

Ein 18-jähriger Marokkaner wurde am 20.06.2019 gegen 23.45 Uhr in der Nähe des Fußgängertunnels am Bahnhof von einem bislang unbekannten Mann angesprochen. Dann kamen zwei weitere Männer hinzu und bedrohten ihn mit einer zerbrochenen Glasflasche. Dabei wurde er von hinten festgehalten. Einer der Unbekannten schlug den Marokkaner mit der Faust ins Gesicht. Mit der zerbrochenen Flasche wurde der junge Mann zudem am Bauch verletzt. Dann ließen die Unbekannten von dem 18-Jährigen ab und verließen den Ort. Die Männer sprachen deutsch mit starkem Akzent.

Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte von dem Unbekannten, der den 18-Jährigen angesprochen hatte, ein Phantombild erstellt werden. Der Mann soll etwa 1,76 m groß sein. Sein Alter wurde auf ca. 27 Jahre geschätzt. Er war am Tattag dunkel gekleidet und trug ein Basecap. Der Mann trug einen Bart, hatte eine auffällige Tätowierung (unbekannter Schriftzug) über dem linken Auge und eine Narbe auf der linken Wange. Er soll ein Fahrrad dabeigehabt haben.

Die beiden anderen Männer sollen etwa 19 Jahre alt gewesen sein. Das Aussehen der Beiden beschrieb der 18-Jährige als osteuropäisch. Beide waren dunkel gekleidet.

Der eine war etwa 1,80 bis 1,85 m groß und hatte dunkles Haar. Er hatte die Kapuze von seinem Shirt aufgesetzt. Der andere Mann war etwas kleiner, ca. 1,70 m groß.

Wer kennt den Mann auf dem Phantombild oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet und kann Angaben dazu machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Oberhavel (Tel. 03301-8510).

  • 12.02.2020 PD Nord Phantombild.jpg

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren