Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite/Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Wer kennt diesen Mann?

Großziethen

Dahme-Spreewald

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Tags
Straftaten
Datum
19.12.2019

Das Amtsgericht Cottbus hat einen Beschluss zur Veröffentlichung eines Phantombildes zu einer räuberischen Erpressung in einem Supermarkt in der Karl-Marx-Straße in Großziethen erlassen. Der abgebildete Mann steht im Verdacht, am 28. November gegen 20:00 Uhr die Geschäftsräume der Aldi-Filiale betreten und einer Verkäuferin einen pistolenähnlichen Gegenstand vorgehalten zu haben, um Geld zu erbeuten. Der Unbekannte wird als zirka 15 bis 16 Jahre alter und etwa 160 bis 165 Zentimeter großer Täter von kräftiger Statur beschrieben. Er hatte dunkle Augen, sprach deutsch und trug eine schwarze Jacke mit aufgesetzter Kapuze. Weiterhin hat der Tatverdächtige ein rundes Gesicht und einen dunklen flaumigen Bartansatz über der Oberlippe. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder zum Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich in der Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 030 63480 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Hinweise nimmt die Polizei des Landes Brandenburg auch im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben entgegen. Ausgangsmeldung vom 29.11.2019     Ermittlungen nach Raub im Supermarkt, Schönefeld-Großziethen, (DS) Am Donnerstagabend wurde die Polizei um 20:10 Uhr alarmiert, da kurz zuvor ein Unbekannter einen Raub in einem Supermarkt verübt hatte. In der Filiale an der Karl-Marx-Straße war ein augenscheinlich junger Mann an der Kasse, um zu bezahlen, als er unvermittelt mit einem pistolenähnlichen Gegenstand drohte. Er erbeutete Bargeld in bislang nicht bekannter Höhe und flüchtete ersten Aussagen zufolge anschließend mit einem schwarzen Fahrrad. Die Kassiererin blieb unverletzt. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter führten noch nicht zu seiner Feststellung. Die Kriminalpolizei hat inzwischen weitere Ermittlungen übernommen.

  • Gesuchter Straftäter

Verantwortlich:

Polizeidirektion Süd
Pressestelle

Juri-Gagarin-Straße 15-16
03046 Cottbus

Telefax: 0355 4937-2002
pressestelle01.pdsued@polizei-internet.brandenburg.de

Telefon: 0355 4937–2020
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren