Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite/Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Unfallzeugen gesucht

Graustein

Spree-Neiße

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
07.01.2020

Am 12.12.2019, Donnerstag, ereignete sich gegen 11:30 Uhr auf der B 156 zwischen Graustein und Spremberg ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein VW-Transporter und ein PKW VW frontal zusammengestoßen waren. Die Polizei wurde am 26.12.2019 informiert, dass der 76-jährigen PKW-Beifahrer an den Folgen der schweren Verletzungen in einem Krankenhaus verstarb.

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu diesem Unfall sucht die Polizei weiterhin Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und zu den beteiligten Fahrzeugen geben können. Besonders die Insassen des bisher unbekannten PKW, der kurzzeitig am Fahrbahnrand stand, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Wenden Sie sich telefonisch unter 03562 920 an das Polizeirevier Forst oder nutzen Sie das Internet unter  www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Ausgangsmeldung vom 12.12.2019        8435     Schwerer Verkehrsunfall, B 156, Graustein, (SPN)

8435.    LK SPN, B 156, Graustein:         Auf der B 156 ereignete sich am Donnerstagmittag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Graustein und Spremberg. Beim Vorbeifahren an einem am Fahrbahnrand stehenden Auto war ein VW-Transporter ins Schleudern gekommen und frontal mit einem VW Golf zusammengestoßen. Sowohl der Transporter-Fahrer als auch die beiden Insassen des PKW im Alter von 69 und 76 Jahren hatten dabei Verletzungen erlitten, die eine medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Zur Gesamthöhe der Sachschäden liegen bislang keine Informationen vor, aber beide Fahrzeuge mussten per Abschleppdienst geborgen werden. Die Vollsperrung der Bundesstraße zur Absicherung des Rettungseinsatzes und der Fahrzeugbergung sorgte bis 13:30 Uhr für erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Süd
Pressestelle

Juri-Gagarin-Straße 15-16
03046 Cottbus

Telefax: 0355 4937-2002
pressestelle01.pdsued@polizei-internet.brandenburg.de

Telefon: 0355 4937–2020
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren