Tätersuche per Phantombild

Forst

Spree-Neiße

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Tags
Straftaten
Datum
16.06.2020

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen zum Verdacht eines schweren Sexualdeliktes wurde durch das Amtsgericht Cottbus der Beschluss zur Veröffentlichung des subjektiven Täterporträts (Phantombild) erlassen. Dem bislang Unbekannten wird vorgeworfen, am 14. April 2020 in Forst eine 13-Jährige angegriffen zu haben. Er versuchte, das Mädchen gewaltsam zu sexuellen Handlungen zu bringen, als sie sich kurz nach 18:00 Uhr auf dem Heimweg im Bereich der Weißwasserstraße befand. Erst nach mehrmaliger, erheblicher Gegenwehr des Kindes ließ der Täter ab und flüchtete mit dem Fahrrad. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

Er war geschätzte 15 bis 18 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß bei schlanker bis kräftiger Statur. Er sprach deutsch im ortüblichen Dialekt und war mit einem silbrig-gelben Kapuzenpullover und blauen Hosen bekleidet. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wem ist der Jugendliche bekannt? Wer kann Hinweise zu dessen Identität oder derzeitigem Aufenthaltsort geben? Ihre Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße unter der Rufnummer 0355 4937 1227 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Nutzen sie auch das Bürgerportal der Brandenburger Polizei im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben

  • Phantombild

Verantwortlich:

Polizeidirektion Süd
Pressestelle

Juri-Gagarin-Straße 15-16
03046 Cottbus

Telefax: 0355 4937-2002
pressestelle01.pdsued@polizei-internet.brandenburg.de

Telefon: 0355 4937–2020
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren