Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Handwerker an der Tür

Perleberg

Prignitz

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
09.08.2019

Zwei bislang unbekannte Männer klingelten gestern gegen 15.20 Uhr an der Haustür eines 89-jährigen Prignitzers in der Uferstraße. Die Unbekannten machten den Senior auf Schäden am Dach des Hauses aufmerksam und gaben an, diese reparieren zu wollen. Das Gespräch führte der eine Mann und der zweite nutzte die Unaufmerksamkeit des 89-Jährigen und gelangte in das Haus. Er entwendete unter anderem Bargeld aus der Wohnung. Den Diebstahl stellte der Senior wenig später fest und informierte die Polizei. Ihm entstand ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Auch in Rühstädt erschienen drei bislang unbekannte Männer am Grundstück einer 72-Jährigen und boten ihre Dienste an. Auch diese Männer wollten das – aus ihrer Sicht reparaturbedürftige – Dach des Hauses bearbeiten. Während der Verhandlungen erschien jedoch der Sohn der Frau und die Unbekannten entfernten sich zügig, Werkzeug und Material ließen sie zurück.

Die Masche ist bekannt, häufig werden ältere Menschen Opfer dieser Delikte. Grundsätzlich gilt:

Lassen Sie niemals Unbekannte in Ihre Wohnung. Verträge über umfangreiche Handwerksarbeiten nie an der Haustür abschließen. Holen Sie sich immer mehrere Angebote anderer Handwerksbetriebe ein und vergleichen Sie diese. Fragen Sie in der Handwerkskammer nach, wenn sich unbekannte Firmen bei Ihnen melden. Verständigen Sie bei verdächtigen Feststellungen umgehend den polizeilichen Notruf 110.

Weitere Verhaltenstipps und Hinweise zum Schutz vor Trickbetrug erhalten sie im Bereich Prävention der Polizeiinspektion Prignitz unter der Telefonnummer 03876-715-1080.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren