Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Erneuter Brand in der Lieberoser Heide

Lieberose

Dahme-Spreewald

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
26.07.2019

Bereits am Mittwochnachmittag wurde die Rettungsleitstelle gegen 17:00 Uhr davon verständigt, dass im Bereich des südlichen Teerofensees ein Feuer festgestellt wurde. Da die Fläche stark munitionsbelastet ist, konnte diese durch die Einsatzkräfte nicht betreten werden. Zur Brandbekämpfung kam aus diesem Grunde ein Löschhubschrauber zum Einsatz.

Erst im Tagesverlauf des Donnerstags und unter Hinzuziehung von Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes war es der Kriminaltechnik möglich, den Brandort zu untersuchen. In dessen Ergebnis kann eine vorsätzliche Brandstiftung als Entstehungsursache bei diesem Feuer nicht ausgeschlossen werden. Die Untersuchungen dazu werden von einer Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei in der Polizeiinspektion Dahme-Spreewald geführt. Diese ist ebenfalls mit der Untersuchung der Ursachen der Brände aus diesem Jahr und dem Jahr 2018 in der Lieberoser Heide befasst.

Durch die stark munitionsbelasteten Flächen gestaltet sich ihre Arbeit als außerordentlich kompliziert. Daher bittet die Polizei die Bevölkerung um Unterstützung und sachdienliche Hinweise.

Wer Personen beim Betreten oder Befahren, ob mit Fahrrad, Moped oder PKW in den gesperrten Waldflächen bzw. in der Nähe des Brandortes gesehen oder Dinge festgestellt hat, die ihm nicht plausibel erscheinen, wird gebeten, sich mit seinen Hinweisen bei der Polizeiinspektion in Königs Wusterhausen unter der Telefonnummer: 03375 2701224  bzw. jeder anderen Polizeidienststelle oder im Internet zu melden. 

Verantwortlich:

Polizeidirektion Süd
Pressestelle

Juri-Gagarin-Straße 15-16
03046 Cottbus

Telefax: 0355 4937-2002
pressestelle01.pdsued@polizei-internet.brandenburg.de

Telefon: 0355 4937–2020
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren