Erneute Suche - Polizei über Umwege informiert

Storbeck

Ostprignitz-Ruppin

Kategorie
Vermisste Personen
Datum
02.07.2020

Zu erneuten polizeilichen Suchmaßnahmen nach der seit dem 24. Juni vermissten 70-Jährigen aus Wustrau kam es gestern gegen 22:00 Uhr im Bereich Storbeck, nachdem dort eine Zeugin einige Stunden zuvor eine Person am Straßenrand im Gebüsch hockend wahrgenommen hatte. Umfangreiche Suchmaßnahmen, auch unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers, verliefen negativ. Dass es sich dabei um die Vermisste handelte, konnte weder bestätigt noch widerlegt werden.

Als Polizei richten wir folgende Bitten an Helfer und Zeugen:

1.Wenn Sie Hinweise zu dem Aufenthaltsort der Vermissten haben, informieren Sie umgehend und direkt die Polizei. Bei den jeweiligen Ermittlern müssen zeitnah alle Informationen gesammelt werden, um geeignete Maßnahmen ohne zeitlichen Verzug einzuleiten. Freiwillige Helfer, die sich an Suchmaßnahmen beteiligen, müssen koordiniert in die Suche eingebunden werden.

2.Wenn Sie hilflos erscheinende Personen im Wald oder an sonstigen abgelegenen Orten feststellen, sprechen Sie diese aus sicherer Entfernung an oder verbleiben Sie bis zum Eintreffen der Polizei in der Nähe. Sie können so Leben retten!

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren